Was tun, wenn mein Kind keine Matschhose anziehen will?

Jedes Mal, wenn es darum geht, dass Dein Kind die Matschhose anziehen soll, gibt es Theater. Dein Sprössling schaut auf andere Kinder, die keine Matschhose tragen und will sie dann erst recht nicht anziehen. Es denkt sich:

 

„Warum soll ich eine Matschhose tragen, wenn die anderen das auch nicht machen?“

Kommt Dir diese Situation bekannt vor?

 

Dann möchte ich Dir bei diesem Problem helfen.

Ich war nämlich in der gleichen Situation und war richtig verzweifelt. Nun habe ich eine gute Lösung gefunden, wie ich mein Kind davon überzeugen kann, die Hose anzuziehen, auch wenn andere das nicht machen.

In diesem Artikel bekommst Du von mir ein paar Tipps, wie Du Dich in einer solchen Situation richtig verhalten sollst. Ich zeige Dir, wie auch Du es schaffen kannst, Dein Kind zu überzeugen.

 

Dein Kind will die Matschhose nicht tragen? So reagierst Du richtig

 

Bei mir war es damals so, dass ich an die Situation falsch rangegangen bin.

Weil mein Kind sich geweigert hat, habe ich irgendwann gesagt, dass es nur dann draußen spielen darf, wenn es die Hose anzieht, sonst muss es zu Hause bleiben.

Machst Du das auch so? Das ist eigentlich falsch!

Doch das hat alles nur noch schlimmer gemacht – erstens, habe ich mein Kind dadurch nur noch mehr unter Druck gesetzt und zweitens, hat es nicht verstanden, warum es zu Hause bleiben musste. Die Konsequenz dafür, dass er zu Hause bleiben sollte, war für ihn nicht logisch.

 

Da ich gemerkt habe, dass das alles nichts bringt, habe ich mir eine andere Strategie überlegt, die ich auch von anderen Eltern gehört habe.

Als es wieder einmal soweit war und mein Kleiner die Hose nicht anziehen wollte, habe ich ihn einfach in Jeans nach draußen geschickt. Er hat gespielt und kam natürlich dreckig und durchnässt nach Hause.

Die Hose kam direkt in den Wäschekorb und als er am nächsten Tag wieder mit den anderen Kindern spielen wollte, habe ich gesagt, dass er keine Hosen mehr hat – sie sind alle schmutzig.

Daraufhin habe ich dann erklärt, dass wenn er die Matschhose am Tag zuvor angezogen hätte, er heute wieder ohne Probleme rausgehen könnte. So musste er an diesem Tag zu Hause bleiben, während die anderen Kinder draußen gespielt haben.

Beim nächsten Mal hat er sich die Matschhose sogar freiwillig angezogen.

 

Logisch bleiben

Wie du siehst, war die Konsequenz in diesem Fall zu Hause zu bleiben logisch für ihn – er hatte die Matschhose nicht angezogen, alle anderen Hosen waren schmutzig und deshalb konnte er nicht raus. Hätte er sie angezogen, wäre das alles kein Thema gewesen.

 

Nicht drohen und keine falschen Versprechungen

Es ist also sehr wichtig, das Kind nicht unter Druck zu setzen und nicht mit Verboten zu drohen, die unlogisch sind, wie zum Beispiel Fernsehverbot, Hausarrest oder Spielverbot. In so einem Fall versteht das Kind nicht, was die Strafe mit der Matschhose zu tun hat.

 

Außerdem darfst Du niemals etwas sagen, was Du hinterher nicht einhältst. Dann merken die Kleinen nämlich, dass Du nicht konsequent bist und werden Dir auch bei anderen Sachen auf der Nase herumtanzen.

Kind machen lassen

Wenn Dein Kind also wieder einmal nicht hören will, dann lass es einfach machen, damit es selbst sieht, was passiert. Es könnte dann auch sein, dass es Deinem Kind zu kalt wird und es die Matschhose beim nächsten Mal von alleine anzieht. Im schlimmsten Fall erkältet es sich und wird aber auch dann verstehen, dass das mit Matschhose nicht passiert wäre.

Wer sich für dieses Thema mehr interessiert, für den habe ich einen tollen Link über Kinder-Erziehung. Das ist sehr hilfreich, hat mir schon in vielen Situationen geholfen.

rich_snippets

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Loading ... Loading …



Das könnte Dich auch interessieren: